Skip to main content
© xandro Vandewalle- Unsplash © xandro Vandewalle- Unsplash

Was es heißt, Jugend- oder Kulturhauptstadt Europas zu sein

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 11/03/2022

Eine europäische Stadt ist immer eine Reise wert. Willst du deinem Trip eine besondere Note verleihen? Dann schau dir das Programm der Städte an, die zur Kulturhauptstadt oder zur Jugendhauptstadt gewählt wurden.

Kulturhauptstädte Europas

Wenn die Rede von Europa ist, dann geht es meist um Politik oder Wirtschaft. Nun ist es an der Zeit, auch den Reichtum und die Vielfalt der europäischen Kulturen in den Blickpunkt zu rücken.

Das war zumindest der Gedanke der griechischen Kulturministerin Melina Mercouri und ihres französischen Amtskollegen Jack Lang, als sie 1985 den Grundstein für die Initiative der Kulturhauptstädte Europas legten. 

Die Kulturhauptstädte Europas werden vier Jahre im Voraus ausgewählt. Sie bewerben sich im Rahmen eines nationalen Wettbewerbs anhand eines vorab auf europäischer Ebene festgelegten Kriterienkatalogs. Die ausgewählten Städte werden für einen Zeitraum von 12 Monaten Kulturhauptstadt Europas. 

Dieser Titel geht mit hohen Anforderungen einher: mehrere kulturelle Veranstaltungen müssen in der Region organisiert und in einen europäischen Kontext eingebettet werden. 

Bislang wurden über 60 Städte ernannt, denen diese Ehrung eine positive Bilanz bescherte, darunter eine Belebung des Tourismus, eine Imageverbesserung in den Augen der lokalen Bevölkerung, eine Aufwertung des internationalen Profils und ein stärkeres Zugehörigkeitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinsamen europäischen Kulturkreis.

Die Kulturhauptstädte Europas 2020 sind Rijeka (Kroatien) und Galway (Irland). 

Welches Kulturprogramm sie planen, erfährst du hier. Schau dir auch unseren Artikel über die Stätten des Europäischen Kulturerbe-Siegels an, um deine Liste mit Kulturstätten in der EU zu erweitern, die einen Besuch wert sind.

 

Europäische Jugendhauptstadt

Alles begann 2009 mit einer Initiative des Europäischen Jugendforums (einer Plattform für nationale Jugendräte und internationale NRO im Jugendbereich in Europa). Fünf Jahre später, nämlich 2014, erkannte der Kongress der Gemeinden und Regionen des Europarats den Titel „Europäische Jugendhauptstadt“ offiziell an und wurde Partner der Initiative. 

Was genau bedeutet es, Europäische Jugendhauptstadt des Jahres zu sein? Das Europäische Jugendforum beschreibt es so: Die Auszeichnung soll jungen Menschen zu mehr Selbstbestimmung verhelfen, ihre Teilhabe fördern und die europäische Identität stärken. 

Ausgewählt werden kann somit jede europäische Stadt, die jungen Menschen gezielt die Möglichkeit bietet, in allen Bereichen einen Beitrag zu leisten, sich zu Wort zu melden und Ideen auszutauschen. Sie müssen ähnliche Vorstellungen haben und ihre Stadt und Gesellschaft politisch, kulturell und wirtschaftlich verändern und verbessern wollen. 

Die erste Stadt, die diesen Titel erhielt, war Rotterdam, eine Hafenstadt in den Niederlanden, die ein Programm präsentierte, das sich in zwei Worten zusammenfassen lässt: DEINE WELT. Ziel war es, junge Menschen (zwischen 12 und 27 Jahren) in der Region durch über 500 Aktivitäten einzubinden. 

Die Europäische Jugendhauptstadt 2020 ist Amiens (Frankreich) mit einem Programm, das Musikveranstaltungen, Theater- und Kinofestivals umfasst.

Die Europäischen Jugendhauptstädte werden etwa 2 Jahre im Voraus gewählt. Wenn du meinst, dass deine Stadt sich bewerben sollte, solltest du dich gleich einmal über die Anforderungen informieren und über eine Bewerbung nachdenken. In vielen Fällen arbeiten die Jugendorganisationen Hand in Hand mit ihren Gemeinden.


Hier siehst du die bisherigen Europäischen Jugendhauptstädte und diejenigen, die für die nächsten Jahre ausgewählt wurden.